Restel & Restel Düsseldorf
Schwerpunktthema NASENKORREKTUR

Innere und äußere Nase: eine komplexe Einheit

Wie die Nase auch von außen aussieht, der Aufbau im Inneren ist immer gleich. Die Nase ist ein wichtiges funktionelles Organ: Neben der Riechfunktion wärmt sie die eingeatmete Luft auf, reinigt und befeuchtet sie. Die so gefilterte Luft kann dann in der Lunge keinen Schaden anrichten.

Normalerweise atmet der Mensch – abgesehen vom physiologischen Nasenrythmus – seitengleich ein, somit ist man bei normaler Tätigkeit und Anstrengung vollständig belastbar.

Allerdings kann diese Funktion auch eingeschränkt sein. Häufigste Ursache dafür ist eine Nasenscheidewand-Krümmung (Septumdeviation/Septumschiefstand) sowie übergroße Muscheln (Muschelhyperplasie), bedingt durch einen Unfall oder auch angeboren. Bei einer ausgeprägten Nasenscheidewand-Verkrümmung sind schon leicht anstrengende Tätigkeiten, Ausdauerleistungen und auch sportliche Höchstleistungen oftmals nur mit wesentlichen Einschränkungen möglich. Die Betroffenen atmen dann häufig und besonders nachts mit offenem Mund. In der Folge trocknen die Rachenschleimhäute aus, Lunge und Atemwege sind deutlich anfälliger für Infekte.

Nach einer erfolgreichen Korrektur der Nasenscheidewand berichtet die Mehrzahl der Patienten über eine rapide Abnahme von Entzündungen der Nasennebenhöhlen, Halsinfektionen und bronchialen Infekten.

Placeholder image
Focus Top Mediziner 2014 Top 2013 Focus
Top 10 Jameda Dr. Beatrix Restel Top 10 Jameda Dr. Jan Restel
Halmich